Donnerstag, 21. Februar 2019 – 20.00 Uhr, Kaminzimmer Edith-Stein- Haus: Kamingespräche zur Literatur

„Überschätzte und beispielhafte Literatur des 20. Jahrhunderts“

Was bestimmt die Qualität eines Buches? Eine hohe Auflage? Oder diverse Buch-Preise? Aufklärung dazu verspricht Prof. Hermann Wiegmann im Rahmen seiner „Kamingespräche zur Literatur“. Diesmal legt er den Focus auf die Literatur des 20. Jahrhunderts. Erstaunliche sprachliche Mängel selbst sehr bekannter Schriftsteller, beispielhafte Texte von weniger bekannten Autoren – auch eine kritische Auseinandersetzung mit der Vergabe des Nobelpreises für Literatur darf und wird nicht fehlen. Dabei sind u.a. Texte von Autoren wie Hesse, Kafka, Broch, Jahnn, Johnson, Böll, Grass, Lenz, Enzensberger, Sarah Kirsch und Christa Reinig.